Magnetischer Wasserenthärter - (Durchmesser 20, 25 und 32 mm)

Magnetischer Wasserenthärter - (Durchmesser 20, 25 und 32 mm)Hartes Wasser enthält einen größeren Teil an Calcium- und Magnesiumverbindungen, die durch Kristallisation Ablagerungen (sog. "Kalkstein") in Wasserleitungen oder an Bad- und Küchenarmaturen verursachen. Diese Ablagerungen wachsen deutlich durch Wassererwärmung, so dass sich der Kalkstein am meisten an den Heizstäben von Boilern, Waschmaschinen, Geschirrspülern und Wasserkochern bildet. Der Kalkstein verringert nicht nur die Lebensdauer dieser Geräte, sondern erhöht auch den Stromverbrauch. Außerdem ist die Beseitigung des Kalksteins schwierig und teuer, wenn überhaupt möglich.

Wie funktioniert der magnetische Wasserenthärter?

Der magnetische Wasserenthärter verändert die physikalischen Eigenschaften der Salze, die durch den magnetischen Pol hindurchgehen, vereinfacht gesagt macht er das Wasser "weicher" und schränkt bedeutsam die Kalksteinablagerung ein. So "zubereitetes" Wasser kann dann sogar die sich schon gebildeten Ablagerungen verflüssigen.

Montage eines magnetischen Wasserenthärters auf der Rohrleitung

Unser Produkt braucht weder Strom noch eine Ersatzfüllung. Gegenüber anderen auf unserem Markt erhältlichen Erzeugnissen verfügt es über starke Neodym-Magnete, derenMagnetfeld wesentlich stärker ist als bei Ferrit-Magneten. Der Polyurethanmantel weist ergonomische Elemente für eine einfache Montage auf, ohne die Rohrleitung zu unterbrechen und ohne Werkzeuge einsetzen zu müssen!

Einfluss eines magnetischen Wasserenthärters auf die Wasserqualität

Der Grad der Reduzierung der Wasserhärte und der Ablagerungen hängt vom Typ und Zustand der Wasserleitungen, der Wassertemperatur, dem Härtegrad des Wassers und von weiteren äußerlichen Faktoren ab. Der Grad der Reduzierung kann nicht garantiert werden!

Online-Verkauf magnetischer Hilfsmittel

In unserem E-Shop werden Sie sicher fündig.

Kaufen Sie einen Wasserenthärter im E-Shop

HINWEIS:  Die Vorrichtung ist nicht für die Zubereitung von Trinkwasser vorgesehen und auch nicht dafür zugelassen. Wir empfehlen, die Vorrichtung erst an einer Abzweigung der Wasserleitung, die der Erwärmung des Nutzwassers dient (an einem Kessel, Boiler oder einer Waschmaschine), zu montieren.